Startseite > Der Bauernhof > ...und das liebe Vieh

Der Bauernhof ...das liebe Vieh

und die anderen tierischen Bewohner.

Neben dem ökologischen und bäuerlichen Wirtschaften steht das Erhalten alter Rassen und Sorten im Mittelpunkt. Auch das Bunte Bentheimer Schwein, eine Charolais Mutterkuhherde, 80 Hühner und Pensionspferde leben auf dem Hof.

Der Bauernhof bietet ein unerschöpfliches Angebot an Erfahrungs-, Lern- und Spielmöglichkeiten. Hier können die Kinder verschiedene Nutztiere in artgerechter Haltung kennen lernen, sie erleben und begreifen. Gerade für Kinder im Vorschulalter eröffnet sich hier ein Erfahrungsfeld für unmittelbare und einprägsame Erlebnisse.
Kinder sind in dieser Lebensphase ausgesprochen interessiert an der äußeren physischen Welt sowie an Tieren und Pflanzen. Diese Offenheit und Sensibilität für die Dinge der Natur ist in späteren Entwicklungsphasen nicht mehr so ausgeprägt.

Natürliche Kreisläufe sowie ökologische und ökonomische Zusammenhänge werden mit allen Sinne erfahren: Die Kinder sehen beispielsweise, woher die Eier kommen, sie fühlen, ob sie warm und gerade frisch gelegt sind oder erleben die Geburt eines Kälbchens. Kinder erfahren auf dem Wilkenshoff auch, dass manche Nutztiere geschlachtet werden und das Fleisch im Hofladen verkauft wird.


Der Wilkenshoff ermöglicht den Kindern Einblick in einen Wirtschaftsbetrieb. Es ist kein Hof mit Museumscharakter oder ein Streichelzoo: Hier wird Kindern ein realistisches Bild von der Landwirtschaft und Nutztierhaltung vermittelt!
Neben dem Beobachten und der Begegnung mit Tieren ist es vor allem die Mitarbeit beim täglichen Füttern, die zu einer nachhaltigen und intensiven Erfahrung führt.

Auch ein Kater gehört zu den tierischen „Bezugspersonen“ der Kinder. Er ist Spielkamerad und Seelentröster. So werden manche Kinder aus der Reserve gelockt und ermöglicht auch zurückhaltenderen Kindern eine Kontaktaufnahme.