Startseite > Der Kindergarten > Außengelände

Unser Außengelände

Umsäumt von alten Eichen, die ihre mächtigen Äste wie riesige Sonnensegel ausbreiten, erstreckt sich auf ca. 3000 m2  unser naturnah gestalteter Spielplatz. Drei kreisförmig angeordnete Hügel, in deren Mitte große Sandbecken liegen, sind das Herzstück der Anlage. Hier können die Kinder toben. Die Kinder haben viel Fantasie, um die Hügel vielseitig zu nutzen: Sie rennen den Hügel hinauf, lassen sich herunterrollen. Mal ist der Hügel für sie ein Berg, mal ein Aussichtsturm, dann eine Burg oder eine Bobby-Car-Rennbahn. Außerdem dienen die Hügel zur Strukturierung des Geländes und vernetzen weitere Erlebniselemente miteinander.

Auf dem höchsten Hügel ist eine breite Hangrutsche angebracht, die den Kindern viel Spaß macht. Daneben befindet sich das Sandspielhaus „Hühnerhaus“. Das Spielhaus ragt in die Sandfläche hinein und ist mit einer Rutschstange sowie einem Sandaufzug mit Sandrutsche ausgestattet. Das komplett überdachte Haus lädt die Kinder zum Verweilen und Spielen ein. Zwei Holzhühner und ein Hahn „bewohnen“ dauerhaft das Haus.

 

Zwischen den Eichen führt ein Balancierpfad hindurch, auf dem die Kinder wiegen, schaukeln, balancieren und hangeln können. So lernen sie Lage- und Bewegungsempfinden sowie Zeit-, Kraft- und Spannungsverhältnisse kennen. Sie lernen ihre Kräfte einzuschätzen und erweitern ihre motorischen Fähigkeiten.  

Eine Schaukel aus naturbelassenen Robinenstämmen mit zwei Sitzschaukeln und einem Hängesitz lädt zum Schaukeln und Ausruhen ein. Alles wird aufmerksam beäugt, von vier Hühnern aus Holz.

Unsere Außenanlage bietet eine Fülle natürlicher Spielmöglichkeiten: Die Kinder können auf Apfel- und Quittenbäume klettern, ein Weidentipi beziehen, sich in den Hecken verstecken oder im Sommer von den Beerensträuchern naschen.

Am Rande des Außengeländes wurde gemeinsam mit den Kindern ein Gemüsegarten angelegt.

 

Seit Sommer 2013 gibt es eine Aussenwerkstatt mit Kinder-Werkbank, Basteltisch und Waschbecken.

Hier können die Kinder hämmern, sägen, malen und töpfern. So wird bei fast jedem Wetter der Garten zur Freiluftwerkstatt.